Innovationspreis-IT: PAV unter den besten Lösungen

Innovationspreis-IT: PAV unter den besten Lösungen

23.03.2015 14:17 von Timo Stehn


Das Familienunternehmen PAV überzeugte beim diesjährigen Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand mit einer neuartigen Lösung für die Kommunikation mit Sehbehinderten. Unter zahlreichen Produkteinreichungen wurde das von PAV entwickelte Print-Mailing „NFC to Speech“ von einer hochkarätigen Fachjury in der Kategorie AutoID/RFID zu den besten IT-Lösungen für den Mittelstand gewählt. Das Produkt ermöglicht sehbehinderten Menschen gedruckte Briefe mithilfe einer App auszulesen. Die Grundlage hierfür liefert ein in Papier eingebetteter NFC-Chip. NFC (Near Field Communication) ermöglicht den drahtlosen Austausch von Informationen mit dem Mobiltelefon. Auf dem Chip ist der Inhalt des Dokuments digital hinterlegt. Die entsprechende Stelle ist mit Brailleschrift gekennzeichnet. Wird ein NFC-fähiges Smartphone (fast alle aktuellen mobilen Geräte sind bereits mit einer entsprechenden NFC-Schnittstelle für das mobile Bezahlen ausgestattet) in die Nähe des Tags gehalten, öffnet sich eine App und liest dem Empfänger den Brief vor.

NFC to Speech ist die erste Lösung, welche es Unternehmen ermöglicht, sehbehinderten Kunden einen gedruckten Brief zuzustellen und die Gewissheit zu haben, dass dieser von den Betroffenen selbstständig und ohne kostenintensives Spezialgerät gelesen werden kann. Das Print-Mailing für Sehbehinderte erfüllt zudem hohe Datenschutz-Standards. Damit der Inhalt nur vom gewünschten Empfänger gelesen wird, erfolgt der Versand in einem Briefumschlag aus speziellem Material, welches das Auslesen des NFC-Tags durch unbefugte Dritte verhindert. Neben dem Vorlesen von Briefen wäre NFC to Speech auch in der Lage, für die Erkennung von Objekten, wie z. B. Speisekarten, eingesetzt zu werden. Auch hierfür werden von den Betroffenen derzeit noch Spezialgeräte und besondere RFID-Tags vorgehalten.

„PAV ist selbst aus seinen Ursprüngen heraus Druckdienstleister, welcher sich über die Chipkartenfertigung und das Datenmanagement schon 1996 als Pionier in der Transpondertechnik für Chipkarten international positioniert hat. Durch diese Entwicklung vereint PAV eine altehrwürdige Technologie, den Druck, mit den neuesten technologischen Trends der digitalen Welt, den NFC-Smartphones“, sagt Timo Stehn, Leiter Marketing bei PAV.

Auch Karl Friedrich Steltmann, Vorstandsmitglied des Blinden- und Sehbehinderten Verein Schleswig-Holstein, freut sich über die innovative Kommunikationslösung: „Endlich gibt es eine preiswerte und effiziente Lösung für Sehbehinderte, um Briefe schnell und sicher auszulesen. PAV trägt mit NFC to Speech einen wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Inklusion bei. Ich würde mich sehr freuen, wenn weitere Objekte des alltäglichen Lebens, wie zum Beispiel Medikamentenverpackungen mit einem NFC-Tag versehen werden. Dieses könnte mir dann sagen, um welches Medikament es sich handelt und welche Dosis für mich relevant ist.“

Für mehr Informationen besuchen Sie auch unseren Talk@AfterWork im Juni 2015.

Zurück

Wir verwenden Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.